Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Oktober 2006 | Namen und Nachrichten

Crossmediale Elite in Oelde und Saarbrücken

„20cent Saar“ aus der Saarbrücker VerlagsSer­vice GmbH und „Die Glocke“ aus dem Verlag E. Holterdorf GmbH & Co. KG in Oelde haben Platz eins und zwei bei den Ifra XMA Cross Media Awards 2006 in der Kategorie „kleine Zeitungen von unter 100.000 Exemplaren tägliche Auflage“ gewonnen. Die Ifra hatte Zeitungen weltweit auf­gerufen, sich mit ihren crossmedialen Sonder­projekten rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 für diesen Wettbewerb zu bewerben. 55 Zeitungsverlage aus 29 Ländern mit 65 Sonder­projekten nahmen teil. Die Preise wurden in drei Kategorien je nach Größe der Verlage oder Pub­likationen ausgeschrieben. Gewinner bei den Zeitungen mit 100.000 bis zu 250.000 Exemplare Auflage war S.A. La Nación (Argentinien), unter den großen Zeitungen mit mehr als 250.000 Ex­emplaren Auflage war die Guardian Media Group plc, Großbritannien, erfolgreich. Zweite und Dritte Plätze gingen ferner an das „Grenz-Echo“ in Bel­gien; Vocento S.A., Spanien; Vecernij List d.d., Kroatien; Nihon Keizai Shimbum Inc., Japan; sowie die New York Times Digital, USA. Alle Preisträger werden auf der IfraExpo in Amster­dam (9. bis 12.Oktober 2006) im Rahmen einer Sonderschau der Öffentlichkeit präsentiert, sämt­liche Einreichungen können im Internet ange­schaut werden unter www.ifra.com/xma.

zurück