Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. August 2003 | Digitales

Crossmedia steigert Werbewirkung

Drei unabhängig voneinander durchgeführte Fallstudien konnten nachweisen, dass bereits geringe Anteile von Online-Werbung die Werbewirkung von Kampagnen deutlich steigern können.

 

So ergab eine Studie von Gruner + Jahr EMS und der Tomorrow Focus AG im Rahmen einer Crossmedia-Kampagne für ein neues Automodell von Alfa Romeo, dass sich von Personen, die sowohl mit der Print-Anzeige als auch mit den Online-Werbemitteln Kontakt hatten, dreimal soviel an die Kampagne erinnern konnten als von denjenigen, die nur eine der beiden Werbeformen gesehen hatten. Diese so genannte ungestützte Werbeerinnerung steigerte sich in Zahlen ausgedrückt von 4,9 auf 13,5 Prozent. Auch die ungestützte Markenbekanntheit war deutlich höher. Fast zehn Prozent derer, die mit Print und Online Kontakt hatten, war die Marke bekannt, während es bei denen, die nur Print oder nur Online gesehen hatten, keine sechs Prozent waren.

 

Neben Werbeerinnerung und Markenbekanntheit erzielten auch Sloganerinnerung, Markenstatements und Markenimage sowie Produkt- und Kaufinteresse bei den crossmedial angesprochenen Personen deutlich höhere Werte. Und dies, obwohl nur acht Prozent vom Gesamtbudget der Kampagne für Online-Werbung ausgegeben wurde. Für die Untersuchung wurden über 5.000 Personen auf den Webseiten amica.de, brigitte.de und woman.de befragt.

 

Das hervorragende Zusammenwirkungen von Print und Online belegt auch die Untersuchung des Online-Fachdienstes Baunetz, der mit fast 110.000 registrierten Nutzern und zwei Millionen PageImpressions pro Monat eines der reichweitenstärksten Online-Fachmedien für Entscheider aus der Bauwirtschaft ist. Laut der von TNS Emnid durchgeführten Befragung konnte die Werbewirkung von Printanzeigen in der Zeitschrift „Bauwelt“ aus dem Bertelsmann-Springer Fachverlag durch eine mehrwöchige Banner-Aktion auf Baunetz im Schnitt um 95 Prozent gesteigert werden. „Das ergibt eine doppelte Werbewirkung bei lediglich 30 Prozent Mehrkosten“, so Baunetz-Chef Jürgen Paul. Für die Studie wurden sechs Kundenkampagnen bei 184 Architekturbüros abgefragt.

 

Dass Online-Werbung der Werbeerinnerung gut tut, konnte auch T-Online anhand der Kampagne der Biermarke „Binding Lager“ nachweisen. Besonders innovative und kreative Online-Werbeformate erwiesen sich bei der Untersuchung als besonders effektiv. So war vor allem die Erinnerungsleistung bei Werbeformaten mit Tönen besonders gut.

 

Quellen: Netzeitung vom 7. August 2003, eMarket.de vom 4. August 2003, eBusiness vom 7. August 2003

zurück