Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. April 2004 | Digitales

Cross-Media-Internetportal autoanzeigen.de

Der Internetdienstleister ISA hat am 6. März 2004 das „dynamisch wachsende, cross-medial ausgerichtete“ Autoportal autoanzeigen.de gestartet. Damit will die ISA das „stark umkämpfte Kfz-Rubrikengeschäft der Zeitungen beleben und ausbauen“. Einerseits werden hier die regionalen Aspekte und Bedürfnisse von Zeitungsverlagen berücksichtigt, andererseits will autoanzeigen.de „mit allen technischen Finessen eines nationalen Portals“ bei Anbietern und Kunden punkten: Mit dem neu entwickelten Online-to-Print-Service können Privatkunden und Autohändler ihre Anzeigen online, komfortabel und schnell auch für ihre regionale Tageszeitung vor Ort aufgeben. Die Preisberechnung der Online- und Printanzeige erfolgt ebenfalls via Internet. Die beteiligten Tageszeitungen profitieren durch eine Kooperation mit der ISA, weil der Dienstleister zwar die regionalen Online-Kfz-Märkte im „Look and Feel des jeweiligen Verlags“ anbietet, diese gleichzeitig aber an das nationale Produkt autoanzeigen.de anbindet und damit eigene komplexe technische Plattformenentwicklungen überflüssig macht. Obendrein ermöglicht die Online-to-Print-Kombi eine Vereinfachung der Anzeigenschaltung und führt, so das Ziel der ISA, durch die cross-mediale Ausrichtung zur Wiederbelebung der regionalen Kfz-Print-Rubrikenmärkte in den Zeitungen. Bereits im März haben die Online-Auftritte der WAZ-Mediengruppe das neue Kfz-Internetangebot gelauncht, noch früher dran war der „Westfälische Anzeiger“. Im April kamen der „Münchner Merkur“, die Zeitungsgruppe Thüringen und die „Hessisch/Niedersächsische Allgemeine“ in Kassel hinzu. Kontakt: Büro DC, Marietta Clages, Telefon 0221/1794287, E-Mail office@buerodc.com.

zurück