Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Juni 2002 | Namen und Nachrichten

Clement und Simonis verlassen ZDF-Verwaltungsrat

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement und die schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin Heide Simonis verlassen den ZDF-Verwaltungsrat. Beide hielten es für dringend erforderlich, dass die Besetzung der Aufsichtsgremien mit Regierungsmitgliedern beendet werde, sagte Clement am 13. Juni 2002 in Berlin. „Es kann nicht sein, dass Regierungsvertreter, die Gegenstand der Berichterstattung und kritischen Begleitung durch Medien sind, gleichzeitig die Aufsicht über ein Medium führen. Beim ZDF ist das in geballter Form der Fall“, erklärte Clement. Er halte „das Konstrukt der ZDF-Gremien für geradezu vorkonstitutionell“. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident hatte gemeinsam mit Simonis nach monatelangem Gerangel um die Vergabe der ZDF-Intendantenpostens angeregt, sowohl den Fernseh- als auch den Verwaltungsrat des Senders grundlegend zu reformieren.

zurück