Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Januar 2005 | Veranstaltungen

Chefrunde: Trendthema Tabloid

Die Branchenzeitschrift „MediumMagazin“ (Frankfurt am Main) lädt zum dritten Chefgespräch: Nach dem „Newsdesk“ (in Braunschweig) und dem „Reader Scan“ (in Würzburg) steht nun das „Trendthema Tabloid“ für junge Leser auf dem Programm: Geschäftsführer Konstantin Neven DuMont und Chefredakteur Franz Sommerfeld vom „Kölner Stadt-Anzeiger“ werden mit ihrem Team über „das Kölner Modell für junge Leser“ berichten – den „Kölner Stadt-Anzeiger DIREKT“. Am 10. und 11. Februar 2005 geht es in Köln um neue Zielgruppenansprache von Zeitungen, den erhofften Reiz des Tabloid-Formats und erste Ergebnisse und Erfahrungen bei jungen Leuten. Diskutiert werden Planung, Produktion, Vertrieb sowie Instrumente der Teamarbeit und Marketing aus der Perspektive des Kölner Verlags M. DuMont Schauberg. „KStA-DIREKT“ erscheint montags bis freitags im halben Berliner Format mit einem Umfang von 40 Seiten und kostet 50 Cent. Das Blatt wird von fünf Redakteuren und etwa zehn festen freien Mitarbeitern aus dem Team des Mutterblatts produziert. Dabei basiert der Lokalteil auf dem Material des Mutterblatts, hingegen werden die Inhalte der Rubriken „Menschen“, „Leben“ und „Service“ zu 80 Prozent selbst generiert. Die Teilnahmegebühr an der MediumMagazin-Chefrunde beträgt 250 Euro. Kontakt: MediumMagazin, Annette Milz, E-Mail chefrunde@mediummagazin.de.

zurück