Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Oktober 2008 | Namen und Nachrichten

Chefredakteure Herbst und Irion in die Jury Theodor-Wolff-Preis

Der Chefredakteur der „Saarbrücker Zeitung“, Peter Stefan Herbst, und Christoph Irion, Chefredakteur des „Reutlinger General-Anzeigers“, sind vom Kuratorium Theodor-Wolff-Preis in die Jury des Journalistenpreises der deutschen Zeitungen berufen worden. Sie folgen damit auf Uwe Vorkötter (Chefredakteur der „Frankfurter Rundschau“) sowie den früheren Chefredakteur des in Konstanz erscheinenden „Südkurier“, Werner Schwarzwälder. „Die beiden haben sich weit über die eigentliche Jurorentätigkeit hinaus dafür eingesetzt, unseren renommierten Journalistenpreis weiterzuentwickeln und über die Fachöffentlichkeit hinaus noch bekannter zu machen“, sagte der Geschäftsführer des Kuratoriums Theodor-Wolff-Preis und Leiter Kommunikation des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger, Hans-Joachim Fuhrmann, heute in Berlin. Mit Peter Stefan Herbst und Christoph Irion, der 2001 den Wächterpreis der Tagespresse, gewonnen hat, kämen ebenfalls zwei erfahrene Profis in die Jury, für die Lokaljournalismus und Qualitätsjournalismus eine Einheit bildeten. Die Juroren gehören dem Gremium jeweils neun Jahre lang an. Neben Christoph Irion und Peter Stefan Herbst entscheiden über die Theodor-Wolff-Preise: Wilm Herlyn (Chefredakteur Deutsche Presse-Agentur, Hamburg), Bernd Hilder (Chefredakteur „Leipziger Volkszeitung“), Bascha Mika (Chefredakteurin „taz – die tageszeitung“, Berlin), Ulrich Reitz (Chefredakteur „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, Essen), Stephan Richter (Chefredakteur Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag, Flensburg), Evelyn Roll (leitende Redakteurin „Süddeutsche Zeitung“, München), sowie Franz Sommerfeld (Chefredakteur „Kölner Stadt-Anzeiger“). Dem Kuratorium gehören an: Hermann Neusser (Vorsitz), Dr. Thomas Löffelholz (Berlin), Heinrich Meyer (Essen), Prof. Dr. Beate Schneider (Hannover), Prof. Dr. Bernd Sösemann (Berlin), Jost Springensguth (Köln), Prof. Dr. Dieter Stolte (Berlin) und Rolf Terheyden (Bocholt).

zurück