Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. November 2004 | Allgemeines

BVDA erwartet positive Entwicklung

Nettowerbeerlöse sollen um zwei bis drei Prozent steigen

Die deutschen Anzeigenblattverleger blicken optimistisch in die Zukunft und erwarten für die kommenden Jahre eine positive Geschäftsentwicklung.

„Ich gehe für dieses Jahr von einem leichten Umsatzplus der Nettowerbeerlöse in Höhe von zwei bis drei Prozent für den Gesamtmarkt aus“, erklärte der Geschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Heiner Urhausen, anlässlich der Jahrestagung seiner Organisation am 8. Oktober 2004 in München. Bereits 2003 hatten die Verlage nach zwei rückläufigen Jahren ihre Umsätze im Vergleich zu 2002 um 2,6 Prozent auf 1,746 Milliarden Euro steigern können. In Deutschland gibt es insgesamt 1.288 Anzeigenblätter mit einer Wochenauflage von gut 85 Millionen Exemplaren. Dem BVDA gehören 186 Mitgliedsverlage mit 732 Titeln und einer Wochenauflage von 50,2 Millionen Exemplaren an.

 

Internet: www.bvda.de

zurück