Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. April 2008 | Kinder-Jugend-Zeitung

Bundesregierung will Zeitungslektüre bei Jugendlichen fördern

Die Bundesregierung will die Zeitungslektüre unter jungen Menschen fördern. Kulturstaatsminister Bernd Neumann wird dafür am 17. April die Nationale Initiative „Printmedien - Zeitungen und Zeitschriften in der Demokratie“ ins Leben rufen. Kindern und Jugendlichen solle der Wert von Zeitungen und Zeitschriften als politische Leitmedien vermittelt werden, teilte das Kanzleramt am 31. März 2008 in Berlin mit. Bei jungen Leuten sei die Nutzung von Printmedien stark rückläufig. Bestehende Projekte wie „Zeitung in der Schule“ des BDZV und „Zeitschriften in der Schule“ der Stiftung Presse-Grosso und der Stiftung Lesen sollen mit neuen Initiativen verbunden werden. Geplant sind unter anderem ein Schülerwettbewerb sowie ein Internet-Portal.

zurück