Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. November 2003 | Namen und Nachrichten

Bund und Länder wollen Lesen fördern

Bund und Länder wollen das Lesen bei Kindern und Jugendlichen gemeinsam stärker fördern. Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) in Bonn beschloss dazu am 17. November 2003 einen „Aktionsrahmen“, mit dem die Lesekultur außerhalb der Schule verbessert werden soll. Unter dem Motto „Lesen in Deutschland“ (kurz LiD) sollen mit dem Konzept unter anderem Schritte für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen erarbeitet werden, teilte die BLK mit. Zudem sollen laut BLK verschiedene Projekte zur Leseförderung in Deutschland zentral erfasst und auf einer eigenen Internetseite veröffentlicht werden. Auch eine intensivere Förderung von Migranten ist vorgesehen. Nach Angaben der BLK könnten erste Ideen Anfang 2004 verwirklicht werden.

zurück