Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Januar 2018 | Namen und Nachrichten

Bremen: „Weser-Kurier“ baut Volontariat aus

weserkurier.pngDie Weser-Kurier Mediengruppe (Bremen) hat angekündigt, ihre Volontariatsausbildung auszubauen. Neben internen Stationen in sämtlichen Ressorts und an den Desks sollen künftig alle Volontäre einen Monat an der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg und einen Monat in der DuMont-Hauptstadtredaktion in Berlin verbringen. Ferner hätten sie Gelegenheit, ein journalistisches Projekt ihrer Wahl jenseits des Alltagsbetriebs umzusetzen. Die Ausbildung sei konsequent crossmedial und werde durch In-House-Workshops ergänzt. „In Zeiten des Medienwandels können wir nur dann Erfolg haben, wenn wir kreative, engagierte, intelligente Menschen an uns binden. Das fängt in der journalistischen Ausbildung an, bei der wir uns besonders viel Mühe geben“, erklärte „Weser-Kurier“-Chefredakteur Moritz Döbler. Volontärsbeauftragte ist die stellvertretende Lokalressortleiterin Maren Beneke.

Pro Jahr bietet der Verlag sechs Volontariatsplätze an. Somit sind während der 24-monatigen Ausbildung permanent zwölf Volontäre im Einsatz.

Weitere Informationen zur Ausbildung gibt es hier in einem Video.

zurück