Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Juli 2008 | Veranstaltungen

bpb-Seminare für Lokaljournalisten

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat für die kommenden Monate mehrere Semi­nare für Lokaljournalisten angekündigt: Um Wahlen geht es im Workshop „Wir haben den Durchblick“, der vom 29. September bis 1. Okto­ber 2008 in Freiburg stattfindet. Im Vorfeld des „Wahljahres 2009“ wird hier über junge Leser und junge (Nicht-)Wähler diskutiert, über das Pflicht­programm bei der Wahlberichterstattung und die redaktionelle Kür sowie über den Einsatz von Print und Online. Als externe Experten unter an­derem dabei: Der Wahlforscher Ulrich Eith, der Erziehungswissenschaftler Wolfgang Sander und der Kabarettist Jess Jochimsen. Die Teilnahme­gebühr beträgt 30 Euro.

Im Jahr 2009 wird die Gründung der Bundesre­publik Deutschland wie der DDR 60 Jahre zu­rückliegen; 20 Jahre her ist dann der Mauerfall – Zeit für Geschichte und Geschichten. Hier lädt die bpb vom 10. bis 14. November 2008 zu einer Ideenwerkstatt für Lokalredaktionen nach Berg­isch Gladbach ein. In Arbeitsgruppen wird es um die Staatengründungen 1949 gehen, um das Jahr 1989 und die Folgen, um den „kreativen Umgang mit Zeitzeugen“ und um „Neue Wege zu alten Geschichten“. Referate, etwa von Marianne Birthler, der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, und Streitgespräche, etwa zwischen dem Brandenburgischen Innenminister Jörg Schönbohm und dem Parteivorsitzenden der Lin­ken, Lothar Bisky, werden bei dem Modellseminar ebenfalls geboten. Die Teilnahmegebühr beträgt 120 Euro.

Um die richtige Karriereplanung schließlich geht es unter dem Motto „Die Zukunft ist weiblich – gute Journalistinnen kommen überall hin“ in dem Seminar für Journalistinnen (und Journalisten!), das die bpb vom 9. bis 11. November 2008 in Wien anbietet. Als Expertinnen haben unter ande­rem zugesagt: Alexandra Föderl-Schmid, Chefre­dakteurin „Der Standard“ (Wien), sowie Annette Milz, Chefredakteurin des „MediumMagazins“ (Frankfurt am Main). Die Teilnahme ist unentgelt­lich.

zurück