Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Mai 2005 | Veranstaltungen

bpb-Seminar: Familie in der Zeitung

Jugendliche und Senioren sind als wichtige Zielgruppen der lokalen und regionalen Zeitungen erkannt und werden redaktionell gut versorgt, meint die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Bonn. Dagegen kämen Familien thematisch häufig zu kurz. Dabei seien sie nicht nur die treuesten Abonnenten der Zeitung, auch die Zeitungen ihrerseits könnten viel für Familien tun. Vor diesem Hintergrund bietet die bpb vom 19. bis 23. September 2005 auf Schloss Aspenstein in Kochel am See ein Modellseminar „Mit Sack und Pack: Familie – die vernachlässigte Zielgruppe“ an. Diskutiert werden vier Arbeitsfelder: Das „Familienprogramm“ widmet sich dem Service (Was kostet der Ausflug ins Schwimmbad? Wo ist der beste Kindergarten?); unter der Überschrift „Familienbande“ sollen die unterschiedlichen Erscheinungsformen der Familie von heute besprochen werden; „Familienkrach“ beschäftigt sich mit Konflikten in Familien und ihrer für die Leser hilfreichen Aufarbeitung in der Zeitung; thematisiert wird ferner die „Familiengründung“. Der Workshop richtet sich speziell an Redakteurinnen und Redakteure lokaler Medien; Anmeldeschluss ist der 17. Juli 2005. Kontakt: bpb, Berthold L. Flöper, Telefon 01888/515558, E-Mail floeper@bpb.de.

 

Internet: www.bpb.de/veranstaltungen

zurück