Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2004 | Allgemeines

Boyens: Ausbildungsplatzabgabe „handwerklich schlecht gemacht“

30. Kongress Deutscher Lokalzeitungen in Berlin

Ebenso wie der BDZV hat auch der Verband Deutscher Lokalzeitungen die geplante Ausbildungsplatzabgabe kritisiert. Als „handwerklich schlecht gemacht“ bezeichnete die Vorsitzende des Verbands, Inken Boyens, das vom Bundestag verabschiedete Gesetz.

Anlässlich der Eröffnung des 30. Kongresses Deutscher Lokalzeitungen am 11. Mai 2004 in Berlin wies Boyens auf die Schwachstellen des Gesetzes hin: Es sei unsinnig, dass Zustellfirmen die Abgabe zahlen sollen: „Zeitungszusteller ist kein Beruf, daher können diese Firmen auch gar nicht ausbilden“, kritisierte die Vorstandsvorsitzende. Mit Blick auf die überarbeitete Fassung des Gesetzes zur Pressefusionskontrolle begrüßte der Verband Deutscher Lokalzeitungen die Erlaubnis von Kooperationen beim Anzeigenverkauf in der geplanten Gesetzesnovellierung. „Diese Maßnahmen können kleineren und mittleren Häusern das Handeln erleichtern.“ Gleichwohl gab es auch kritische Worte zu dem Entwurf des Bundeswirtschaftsministers.

Anlässlich des Kongresses wurden auch Vorstand und Aufsichtsrat gewählt: Inken Boyens wurde als Vorsitzende des Verbands Deutscher Lokalzeitungen wiedergewählt; den stellvertretenden Vorstandsvorsitz hat Dr. Wolfgang Röhm (Sindelfingen) übernommen. Nicht wieder zur Wahl gestellt hatten sich Dirk Schulte Strathaus, Edzard Gerhard und Reiner Sixta. Neu in den Vorstand gewählt wurden Christoph Barnstorf-Laumanns („Der Patriot“, Lippstadt), Robert Dunkmann („Ostfriesische Nachrichten“, Aurich) und Thomas Sixta („Aichacher Zeitung“).

 

Internet: www.lokalpresse.de

zurück