Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Mai 2002 | Namen und Nachrichten

Bonner „General-Anzeiger“ ausgezeichnet

Der Bonner „General-Anzeiger“ und der Leiter des Ressorts „Journal“, Wolfgang Wiedlich, sind mit dem Hauptpreis der Gregor-Louisoder-Umweltstiftung ausgezeichnet worden. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis würdigt die Beilagen „Klimawandel“ und „Wasser“ der Zeitung. Jury-Vorsitzender Dieter Wieland (Bayerischer Rundfunk) würdigte, dass der „General-Anzeiger“ die Beilage „Klimawandel“ auch als englische Version präsentierte, um die Inhalte zu den Teilnehmern des Bonner UN-Klimagipfels zu transportieren. Den zweiten Platz für einen herausragenden journalistischen Beitrag zu Umweltthemen errang Joachim Wille von der „Frankfurter Rundschau“. Der dritte Platz ging an Wolfgang Blatz von der „Rheinpfalz“ in Ludwigshafen. Die 1995 gegründete Gregor-Louisoder-Umweltstiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, mit ihrem Journalisten-Umweltpreis die zentrale Rolle der Tageszeitungen bei der Meinungsbildung in der Öffentlichkeit zu fördern.

 

Internet: www.gregor-louisoder-umweltstiftung.de

zurück