Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. August 2006 | Namen und Nachrichten

BNS-Briefnetz Süd expandiert

Unternehmen und Behörden, die private Alter­nativen für ihre Postzustellung suchen, können in Bayern auf das 2005 gegründete Briefnetz Süd (BNS) zurückgreifen. BNS ist seit Beginn 2006 operativ tätig. Das Gemeinschaftsunternehmen wurde gegründet von der Logistic Mail Factory in Augsburg, einer Tochter der „Augsburger Allge­meinen Zeitung“; der MainPost Logistik in Würz­burg, einer Tochter der „Main-Post“; sowie der CityMail in Regensburg, eine Tochter der „Mittel­bayerischen Zeitung“. Die Gesellschafterstruktur sieht vor, dass jeder Briefdienst, der mitarbeiten möchte, auch die Möglichkeit hat, Gesellschafter der GmbH & Co. KG zu werden. Wie der Verband Bayerischer Zeitungsverleger berichtet, wurden im August 2006 vier weitere Gesellschafter auf­genommen: Brief 24 in Nürnberg, Courissima in Bayreuth, PZD Nordbayern in Nürnberg und IDOMail in Straubing. Für September wird eine erneute Ausweitung angekündigt. Damit könne BNS die Postzustellung im bayerischen Wirt­schaftsraum zu 80 Prozent selbst bestreiten, im Herbst soll die Flächendeckung erreicht werden. Für das Frühjahr 2007 wird eine vollständige Ver­sorgung der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern angestrebt. Dem Kunden bietet BNS eine „one-stop-shopping-solution“ – alles aus einer Hand, von A wie Angebot bis Z wie Zustel­lung. Geschäftsführer des Unternehmens mit Sitz in München sind: Jürgen Baldewein, Oskar Ehe­halt, Harald Koch und Michael Kunter.

zurück