Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. April 1998 | Namen und Nachrichten

Blockunterricht für Verlagskaufleute

Die staatlich anerkannte Deutsche Buchhändlerschule in Frankfurt-Seckbach bietet ab Herbst 1998 auch für Verlagskaufleute Berufsschulunterricht in Blockform an. Der Unterricht wird in zwei Abschnitten von jeweils neunwöchiger Dauer mit unterschiedlichem Lehrprogramm (Mittelstufe und Oberstufe) durchgeführt. Mit der Teilnahme an einem Unterrichtsblock können Auszubildende ihre Berufsschulpflicht für jeweils ein Schuljahr erfüllen. Das Angebot richtet sich vorrangig an Verlage, die in ihrer Nähe keine Verlagsfachklasse einer öffentlichen Berufsschule erreichen können; wegen der grundgesetzlich garantierten freien Schulwahl steht der Blockunterricht jedoch allen Verlagskaufleuten offen. Der Unterricht folgt dem neuen Rahmenlehrplan und vermittelt sowohl die Themen des Zeitungs- und Zeitschriftenverlags als auch des Buchverlags. Pro Jahr findet ein Unterrichtsblock von Anfang Oktober bis Anfang Dezember statt. Die Unterbringung erfolgt in einem eigenen Wohnheim mit Dreibettzimmern auf dem Schulgelände. 1998 beträgt die Teilnehmergebühr für den neunwöchigen Unterrichtsblock 4.950 Mark inklusive Unterricht, Unterkunft und Verpflegung (1999 = 5.050 Mark).

Kontakt:
Deutsche Buchhändlerschule GmbH,
Telefon 069 - 947 400-0,
Telefax 069 - 947 400-50

zurück