Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Dezember 1999 | Namen und Nachrichten

Bildungsprogramm der deutschen Zeitungsverlage

Das von der Akademie Berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage (ABZV) koordinierte Bildungsprogramm für die Zeitungsverlage liegt jetzt für 2000 vor: ABZV und Landesverbände bieten im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung für Volontäre und Redakteure zahlreiche Fachseminare an. Die Veranstaltungen geben Gelegenheit, über den Zaun der eigenen Arbeit hinauszublicken und andere Arbeitsweisen kennenzulernen. Dabei reichen die Themen von "Gerichtsberichterstattung" und "Haushalt und kommunale Planung" über "Jugend in der Zeitung" und "Kultur im Lokalteil" bis hin zu Fragen des Presserechts oder Umweltthemen in der Tageszeitung. Ein großer Komplex ist erneut dem Bereich Internet und Online-Journalismus gewidmet (Für Einsteiger / Richtig recherchieren / Journalistische Darstellungsformen). Daneben beschäftigen sich zahlreiche Angebote mit weiterführenden Fragen wie der journalistischen Selbstvermarktung und Selbstorganisation (zum Beispiel Zeitmanagement, Rhetorik und Körpersprache, Moderations- und Bewerbungstraining) oder Fragen der Teamarbeit und Mitarbeiterführung (zum Beispiel Kritik-Kultur oder Redaktionskonferenz und Mitarbeitergespräch). Das Bildungsprogramm 2000 der ABZV ist in der Broschüre "Qualifizierte Mitarbeiter für die Zeitung von morgen" detailliert dargestellt. Die Geschäftsführungen und Chefredaktionen der über die Landesverbände angeschlossenen Mitgliedsverlage haben mit getrennter Post bereits jeweils ein Exemplar erhalten. Weitere Broschüren können bezogen werden über:
ABZV
In der Wehrhecke 1
53125 Bonn
Telefon 0228/259000
Fax 0228/259000-26.

zurück