Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. November 2007 | Namen und Nachrichten

„Bild“-Zeitung steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

Die „Bild“-Zeitung ist in das Mobilfunkgeschäft eingestiegen. Das Blatt hat mit dem Verkauf einer eigenen Prepaid-Karte für Handys begonnen. Gleichzeitig wurde ein Mobilportal unter www.bild-mobile.de gestartet. In den ersten beiden Verkaufstagen wurden bereits mehr als 40.000 Startersets verkauft. Das „Bildmobil“ getaufte Prepaid-Angebot reiht sich in die Gruppe der Discountangebote wie Alditalk, Klarmobil und Base ein und wird über rund 11.000 Verkaufsstellen vertrieben, die auch die „Bild“-Zeitung verkaufen. Die Gesprächsminute ins deutsche Fest- oder Mobilnetz kostet zehn Cent. Technischer Dienstleister ist ein Joint Venture der Bertelsmann-Tochter Arvato mit Vodafone. Die Nutzung des Bildmobil-Portals wird für Bild-Telefonkunden kostenfrei sein, auch für den Datentransfer fallen keine Gebühren an. Einzelne „Premium-Inhalte“ wie Videos sollen aber kostenpflichtig werden. Wer sich außerhalb des Bild-Portals im Internet bewegt, muss 35 Cent pro Megabyte Daten zahlen.

Quelle: dpa, Handelsblatt, netzeitung.de, Die Welt

zurück