Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Dezember 2007 | Marketing

„Bild“ versteigert Anzeigen auf eBay

Die „Bild“ versteigert in der Ausgabe vom 28. Dezember 2007 erstmals eine ganze Anzeigen­seite. Damit könne jeder ab sofort zum Beispiel für Weihnachtsgrüße per Annonce in „Bild“ beim Internetauktionshaus eBay bieten, heißt es in einer Pressemitteilung vom 7. Dezember 2007. Unter der Adresse http://myworld.ebay.de/BILD-Anzeigenauktion werden insgesamt 30 Anzeigen (1-spaltig und 2-spaltig) versteigert. Die Inserate erscheinen in der Bundesausgabe der Zeitung am 28. Dezember auf einer ganzen Seite. Die Auktionen laufen zehn Tage. Der Startpreis be­trägt jeweils einen Euro. Regulär würden nach Angaben der Axel Springer AG die größte An­zeige 20.000 Euro, die kleinste 5.000 Euro kos­ten. Mit der ungewöhnlichen Vermarktungsform „betreten wir Neuland in der deutschen Medien­landschaft“, sagt dazu Alexander Sempf, Ge­samtanzeigenleiter „Bild“.

zurück