Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. März 2006 | Namen und Nachrichten

„Bietigheimer Zeitung“ mit neuen Gesellschaftern

Die neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG, Verlag der „Südwest Presse“ in Ulm, hat rückwir­kend zum 1. Januar 2006 eine Minderheitsbeteili­gung am Verlag der „Bietigheimer Zeitung“ in Bietigheim-Bissingen übernommen. Der Erwerb stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt, teilte die Pressegesellschaft am 10. März 2006 mit. Verleger Manfred Gläser verbinde mit der Beteiligung das Ziel, den Zei­tungsverlag für die Zukunft zu sichern, heißt es weiter. Den Titel „Bietigheimer Zeitung“ trägt das Blatt seit 1972, zuvor erschien es von 1948 an unter dem Titel „Enz- und Metterbote“. Die heu­tige verkaufte Auflage beträgt zusammen mit den Nebenausgaben „Sachsenheimer Zeitung“ und „Bönnigheimer Zeitung“ knapp 14.000 Exemplare. Das Bietigheimer Verlagshaus arbeitet seit mehr als 35 Jahren eng mit der neuen Pressegesell­schaft mbH & Co. KG zusammen und bezieht von der „Südwest Presse“ den Mantel.

zurück