Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Juli 2002 | Veranstaltungen

Beyond the Printed Word

Die Suche nach veränderten und neuen Geschäftsmodellen steht im Mittelpunkt der World Electronic Publishing Conference, die Ifra, WAN und FIPP am 17. und 18. Oktober 2002 in Barcelona veranstalten. Bereits zum zehnten Mal findet die Konferenz „Beyond the Printed Word“ statt. Und obwohl das Online-Geschäft nun ein etablierter Teil der Business-Landschaft ist, schreiben die Veranstalter, gebe es noch eine Menge unbeantworteter Fragen, die beispielsweise Refinanzierung und Gewinne betreffen und „den künftigen Horizont verdunkeln“. Zwar gebe es bis heute kein Zeichen der „erhofften Killerapplikation“, die den Online-Verlegern zur Hilfe käme; gleichwohl sei mit vernünftigen Erwartungen und einem guten Umsatzmix „Licht am Ende des Tunnels“ zu erwarten. Thema wird einmal mehr sein, wie sich der Online-Nutzer zum zahlenden Online-Kunden machen lässt; wie sich am Beispiel von „Metro“ in Großbritannien Anzeigen in der kostenlosen Zeitung mit Online-Angeboten zum Nutzen auch der bezahlten Zeitungen eines Unternehmens verbinden lassen; oder welche Entwicklungen am Rubrikanzeigenmarkt zu erwarten sind. Bei Anmeldung bis zum 15. August kostet die Teilnahmegebühr für Ifra- und WAN-Mitglieder 790 Euro, danach 850 Euro. Konferenzsprachen sind Englisch und Spanisch. Interessenten wenden sich an: events@ifra.com.

 

Internet: www.ifra.com

zurück