Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Mai 2002 | Namen und Nachrichten

Bewerbungsschluss beim ifp

Noch bis zum 30. Juni 2002 können sich katholische Studierende für die studienbegleitende Journalistenausbildung beim Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München bewerben. Die katholische Journalistenschule bietet jährlich Stipendiaten aus ganz Deutschland ein dreijähriges studienbegleitendes Förderprogramm an. Bewerber dürfen höchstens im dritten Semester studieren und bei Ausbildungsbeginn Anfang 2003 nicht älter als 26 Jahre alt sein. Das kostenlose Programm umfasst mehrwöchige Seminare zu Print-, Hörfunk- und Fernsehjournalismus, ferner Praktika bei Zeitungen, Nachrichtenagenturen und Rundfunkanstalten. Das ifp wurde 1968 im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz gegründet. Seither haben 459 Studenten die Förderung durchlaufen. Kontakt: Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp), Rosenheimer Straße 145b, 81671 München, Telefon 089/549103-0, Fax 089/5504486, E-Mail info@ifp-kma.de

 

Internet: www.ifp-kma.de

zurück