Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Januar 2016 | Lob und Preis

Bert-Donnepp-Preis: Claudia Tieschky und Hans Hoff ausgezeichnet

Themen: Preise

Der mit 5.000 Euro dotierte Bert-Donnepp-Preis 2015 - Deutscher Preis für Medienpublizistik - geht an die Redakteurin der „Süddeutschen Zeitung" (München), Claudia Tieschky, und den freien Medienkritiker Hans Hoff. Der TV-Produzent und Dokumentarist Stephan Lamby wird für das Internet-Format „dbate“ mit einer „Besonderen Erwähnung“ geehrt.

Der Bert-Donnepp-Preis 2015 geht an Claudia Tieschky und Hans Hoff. (Fotos: Alessandra Schellnegger; Freunde des Adolf-Grimme-Preises)Der Bert-Donnepp-Preis 2015 geht an Claudia Tieschky und Hans Hoff. (Fotos: Alessandra Schellnegger; Freunde des Adolf-Grimme-Preises)Claudia Tieschky leiste „seit vielen Jahren einen herausragenden Beitrag zum Verständnis von Medien, speziell der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten“, so die Jury. Sie befriedige als Medienredakteurin der „Süddeutschen Zeitung" in ihrer allgemein verständlichen, unaufgeregten und von großer Sachkenntnis geprägten Berichterstattung keine Reflexe, sondern arbeite erkenntnisorientiert. Bei Hans Hoff würdigte die Jury, dass er sowohl die Wirkung als auch die Produktionsbedingungen und die vielfältigen Hintergründe im Blick habe. 

Der Bert-Donnepp-Preis – 1991 vom Verein der Freunde des Adolf-Grimme-Preises als Deutscher Preis für Medienpublizistik gestiftet – ist nach dem Begründer des Grimme-Preises und langjährigen Leiter des Grimme-Instituts, Bert Donnepp (1914–1995) benannt und wird am 3. Februar 2016 im Rahmen des „Bergfestes“ der Jury-Woche beim 52. Grimme-Preis in Marl verliehen.

zurück