Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Dezember 2001 | Namen und Nachrichten

„Berliner Morgenpost“ und „Die Welt“ zusammengeführt

Redaktionen und Verlage der in Berlin erscheinenden Zeitungen „Berliner Morgenpost“ und „Die Welt“ werden zusammengeführt: Wie der Axel Springer Verlag mitteilt, werden künftig die Inhalte beider Zeitungen unter der Leitung einer gemeinsamen Chefredaktion von einer Redaktion produziert. Die Zusammenführung werde im Lauf des nächsten Jahres realisiert; beide Zeitungen sollen weiterhin als eigenständige Titel erscheinen. Die damit verbundene Neupositionierung im Regionalzeitungsmarkt Berlin wird als „Teil des Kostenmanagement- und Restrukturierungsprogramms“ bezeichnet, das der Axel Springer Verlag im Frühjahr 2001 eingeleitet habe. Künftig werde eine Redaktion zwei Zeitungen und deren Regionalausgaben produzieren. „Die Welt“ erscheint wie bisher in der bundesweiten Ausgabe sowie mit der Regionalausgabe Berlin, die bereits von der „Berliner Morgenpost“ erstellt wird, und den Ausgaben Hamburg/Bremen; die Regionalausgabe München wird eingestellt. Die Leitung der Redaktion „Die Welt“/“Berliner Morgenpost“ übernimmt Wolfram Weimer, derzeit Chefredakteur von „Die Welt“. Sein Stellvertreter ist ab sofort Jan-Eric Peters, zuletzt als Projektentwickler im Vorstandsbereich Zeitungen des Axel Springer Verlags unter anderem Leiter der Redaktion von „Köln extra“. Der bisherige Chefredakteur der „Berliner Morgenpost“, Herbert Wessels, wird seine Tätigkeit beenden. Wessels war viele Jahre in verschiedenen Positionen für den Axel Springer Verlag tätig, unter anderem als stellvertretender Chefredakteur des „Hamburger Abendblatts“ und als Chefredakteur des Springer Auslandsdiensts (SAD). Wie das Unternehmen weiter mitteilt, wird Dieter Stolte, derzeit noch Intendant des ZDF, zum 1. April 2002 die Aufgabe des Herausgebers der Zeitungen „Die Welt“ und „Berliner Morgenpost“ übernehmen. Die Verlagsgeschäftsführung der neu entstehenden Zeitungsgruppe mit allen Abonnements- und Regionalzeitungen des Axel Springer Verlags leiten Michael Meyer-Böhm, bisher Verlagsgeschäftsführer der Regionalzeitungsgruppe Hamburg/Berlin, sowie Josef Propst, Vorstandsvorsitzender der Moser Holding AG, die die „Tiroler Tageszeitung“ in Innsbruck herausgibt. An diesem Verlag ist der Axel Springer Verlag mit 65 Prozent beteiligt. Kontakt: ASV, Edda Fels, Telefon 040/34722071, E-Mail efels@asv.de.

 

Internet: www.asv.de

zurück