Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Juni 2002 | Namen und Nachrichten

„Berliner Morgenpost“ im neuen Design

Seit dem 23. Juni 2002 erscheint die „Berliner Morgenpost“ mit neuer Optik und neuer Struktur. Neben dem überregionalen Teil wird mit drei eigenständigen Büchern „Kultur“, „Stadtleben“ und „Sport“ über das Geschehen in Berlin und Umgebung informiert. Deutlich erweitert wurden unter anderem die Veranstaltungshinweise und die Berichterstattung aus den Bezirken; daneben gibt es eine Seite Informationen rund um Brandenburg sowie im „Berlin Boulevard“ das Neueste aus dem Berliner Gesellschaftsleben. Überarbeitet wurde auch die äußere Erscheinung der „Berliner Morgenpost“. Die neue, „moderne Optik“ und eine „klare, übersichtliche Struktur“ wollen die Zeitung „besonders lesefreundlich“ machen. Verantwortlich für die Neugestaltung sind Jan-Eric Peters, Stellvertreter des Chefredakteurs von „Berliner Morgenpost/Die Welt“, sowie Art-Director Frank Schmiechen. Kontakt: ASV, Dr. C. Schmidt, Telefon: 030/2591-72523; E-Mail: ccschmidt@asv.de.

 

Internet: www.asv.de

zurück