Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Februar 2005 | Veranstaltungen

BDZV/Ifra-Seminar „Das Anzeigengeschäft im Umbruch“

Um die Anzeigenmärkte der Zukunft geht es bei dem gemeinsam von BDZV und Ifra veranstalteten Seminar „Anzeigengeschäft im Umbruch – Den Kundenwünschen auf der Spur“, das am 19. und 20. April 2005 in Berlin stattfinden wird. Die Umsätze im Anzeigengeschäft sind weiterhin stagnierend, schreiben dazu die Veranstalter. Um bisherige Einnahmequellen zu sichern und neue zu generieren, müssen neue Strategien und Lösungen gefunden werden. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die Zufriedenheit der Anzeigenkunden. Mit welchen Produkten und innovativen Ideen also können Zeitungsverlage die Verfolgung der Kundenwünsche aufnehmen? Wie lassen sich die technologischen, organisatorischen und qualitativen Herausforderungen im Anzeigenbereich bewältigen? Das von Rüdiger Kruppa („Lübecker Nachrichten“) moderierte Seminar bietet ein breites Themenspektrum: Neue Anzeigengebote für junge Zielgruppen – Anzeigenakquise im jungen Lesermarkt (Jörg Schneck, Bremen 4u GmbH, Bremen); Sonderwerbeformen in der Zeitung (Holger Ferkinghoff, pilot media GmbH & Co. KG, Hamburg); Tabloid (Mario Cecchin, Ringier AG, Zürich); Customer Relationship Marketing und die Folgen für die Personalführung im Verlag (Reinhard Fresow, Main-Echo GmbH & Co. KG, Aschaffenburg); Zeitungskombis im Mediageschäft (Dieter Makowski, ACN, Düsseldorf); Geschäftsfeld Specials (Andreas Heinkel, Südkurier GmbH, Konstanz), Crossmediale Webeformen (Stephan Thurm, Vorarlberger Medienhaus, Schwarzach/Österreich); Internetauktionen (Martin Schmidt, cautus Service GmbH, München, und Norbert Specker, Catchup! Communications AG, Zürich). Die Teilnahmegebühr für Ifra- und BDZV-Mitglieder beträgt 850 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer), Nicht-Mitglieder zahlen 1.050 Euro. Frühbucher erhalten bis 28. Februar 2005 einen Rabatt von 60 Euro. Kontakt: Ifra-Events, Telefon 06151/7336, E-Mail events@ifra.com. Das aktualisierte Programm finden Sie im Internet

 

Internet: www.ifra.com, www.zv-online.de

zurück