Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Januar 2004 | Veranstaltungen

BDZV/Ifra-Seminar: „Anzeigengeschäft im Umbruch“

Um die Anzeigenmärkte der Zukunft geht es bei dem gemeinsam von BDZV und Ifra veranstalteten Seminar „Anzeigengeschäft im Umbruch - Märkte, Teams, Workflow“, das am 17. und 18. März 2004 in Berlin stattfinden wird. Die negative Entwicklung der Anzeigenumfänge hält an, schreiben dazu die Veranstalter. Konjunkturelle, aber auch strukturelle Faktoren spielen eine Rolle, wenn es darum geht, für die Märkte der Zukunft gerüstet zu sein. Wie also müssen Unternehmen auf die sich weiter verändernden Bedingungen reagieren? Wie lassen sich die technologischen, organisatorischen und qualitativen Herausforderungen im Anzeigenbereich bewältigen? Das von Rüdiger Kruppa („Lübecker Nachrichten“) moderierte Seminar bietet ein breites Themenspektrum: Marktnähe durch Prozessorganisation (Walter Schweinsberg, „Fränkischer Tag“, Bamberg); Marktnähe durch dezentrale Anzeigenorganisation; Beschleunigung und Automatisierung von Anzeigenprozessen – AdsML-Initiative (Harald Löffler, Ifra, Darmstadt); AdDesk (Harald Ritter, Ifra, Darmstadt); Organisationsgestaltung: Wem gehört der Kunde? Kunden-Center oder Anzeigenabteilung (Tim Greve, asdirekt, Hamburg/Berlin, und Clemens Braun, „Berliner Morgenpost“); Anforderungen an Mitarbeiter (Rolf-Dieter Lafrenz, Schickler Beratungsgruppe, Hamburg); Der Werbemarkt aus Sicht eines Kunden (Martina Tittel, Dussmann Kulturkaufhaus, Berlin); Rubrikenmärkte: Wie gehen die Anzeigenblätter den Markt an?; Neue Werbeformen (Matthias Faller, Zeitungsgruppe Main-Post, Würzburg); Kundenkarten: Wie reagieren die Anzeigenkunden? (Michael Rümmele, „Nordbayerischer Kurier“, Bayreuth) sowie Anzeigenannahme per Internet (Eric Dauphin, MSU Medien-Service Untermain GmbH, Aschaffenburg). Die Teilnahmegebühr für Ifra- und BDZV-Mitglieder beträgt 850 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer), Nicht-Mitglieder zahlen 1.050 Euro. Frühbucher erhalten bis 31. Januar 2004 einen Rabatt von 60 Euro. Kontakt: Ifra-Events, Telefon 06151/733-6, E-Mail events@ifra.com. Das aktualisierte Programm finden Sie im Internet:

 

www.ifra.com, www.bdzv.de

zurück