Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. August 2004 | Veranstaltungen

BDZV / ZMG-Infotag „KfZ-Anzeigen – ein Markt im Umbruch“

Das Rubrikanzeigengeschäft der Zeitungen ist im Umbruch, die schwierige wirtschaftliche Lage und die gewachsene Konkurrenz branchenfremder Unternehmen im Internet erfordern ganz neue Geschäftsmodelle. Vor diesem Hintergrund bieten der BDZV und die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft am 23. September 2004 in Frankfurt am Main einen Infotag zum Thema „KfZ-Anzeigen: ein Markt im Umbruch. Welche Chancen bestehen für Zeitungen?“ an. BDZV-Vizepräsident Dr. Richard Rebmann, Verleger des „Schwarzwälder Boten“ in Oberndorf, wird in die Problematik einführen. Den Kraftfahrzeugmarkt und seine Entwicklung aus wissenschaftlicher Sicht diskutieren Prof. Willi Diez, Leiter des Instituts für Automobilwirtschaft in Nürtingen, und ZMG-Referent Matthias Kretschmer. Zu Kommunikationsstrategien und Media-Strategien des Handels nehmen Michael Marx, Leiter Marketing Opel, und Andreas Poulionakis, Teamleiter Produktkommunikation DaimlerChrysler, Stellung. Über Erfahrungen im Online-Anzeigengeschäft berichten Hans Kary, Geschäftsführer RZ-Informa in Koblenz; Eric Dauphin, Geschäftsführer Medien-Service Untermain in Aschaffenburg; Melanie von Hehl, „Rheinische Post“ in Düsseldorf, und Klaus Abele, ISA GmbH & Co. KG in München. Die Teilnahmegebühr beträgt 450 Euro zzgl. MwSt. für Mitgliedsverlage des BDZV bzw. der ZMG. Nicht-Mitglieder bezahlen 900 Euro. Bei mehreren Teilnehmern aus einem Haus reduziert sich die Gebühr auf 400 Euro bzw. 800 Euro. Gleiches gilt für Teilnehmer vergangener Infotage. Das Programm sowie ein Anmeldeformular können von den Websites der ZMG und des BDZV heruntergeladen werden. Kontakt: Thorsten Kern, Telefon: 069/97382266, E-Mail: kern@zmg.de

 

Programm

 

Anmeldeformular

zurück