Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

31. Oktober 1997 | Allgemeines

BDZV zieht von Bonn nach Berlin

Sandmann: Zu starken Zeitungen gehört ein starker Verband

Der BDZV wird 1999, spätestens aber im Jahr 2000 von Bonn nach Berlin umziehen. Diese Entscheidung fällte die Delegiertenversammlung, das höchste Entscheidungsgremium des Verbandes, einstimmig beim Zeitungskongreß.

Die Spitzenorganisation der Tagespresse müsse ihren Sitz dort haben, wo Bundesregierung und Parlament seien, erklärte der Präsident des BDZV, Wilhelm Sandmann. Zu einer blühenden Zeitungslandschaft gehöre ein starker BDZV, "der auch in Zukunft dafür streitet, daß die politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit unserer Blätter und die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen keinen Schaden nehmen". Der einstimmig gefällte Beschluß bringe zum Ausdruck, daß eine "schlagkräftige Interessenvertretung und professionelle Lobbyarbeit" nur dort stattfinden könne, wo die politischen Rahmenbedingungen entwickelt und Entscheidungen gefällt würden. Vor diesem Hintergrund sei der Umzug eine dringende Investition in die Zukunft der deutschen Zeitungen. Sandmann führte weiter aus, daß der BDZV in Berlin auf weitgehende Synergieeffekte und Kooperationen setze. Es sei unter anderem daran gedacht, mit dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger unter ein Dach zu ziehen. Dabei könnte eine gemeinsame Infrastruktur aufgebaut werden und auch inhaltlich können BDZV und VDZ noch enger zusammenarbeiten.

zurück