Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. Juni 2012 | Veranstaltungen

BDZV und ZMG Partner beim Zeitungsgipfel in Wiesbaden

Liegt die Zukunft der Zeitungsverlage in Paid Content, Tablets oder Couponing? Wie lässt sich Print noch auf viele Jahre hinaus kapitalisieren? Was wünschen sich Mediaagenturen und Werbungtreibende von dem Werbeträger? Diese Fragen stehen auf der Agenda des ersten Zeitungsgipfels der Conference Group, der am 26. Juni 2012 in Wiesbaden stattfindet. Am Podium dabei sind unter anderem: Jan Bayer (Vorstand Axel Springer AG), Tobias Trevisan von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Christian Nienhaus (WAZ-Mediengruppe), Laurence Mehl („Neue Osnabrücker Zeitung“) sowie Lars Haider vom „Hamburger Abendblatt“, Paul-Josef Raue („Thüringer Allgemeine Zeitung“) und Sven Gösmann von der „Rheinischen Post“ aus Düsseldorf. Für den Zeitungsgipfel, der unter anderem auch von der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft unterstützt wird, konnten als weitere Referenten gewonnen werden: Hendrik Brandt („Hannoversche Allgemeine Zeitung“), Walter Roller („Augsburger Allgemeine“) und Joachim Meinhold von der „Saarbrücker Zeitung“. Die Teilnehmergebühr beträgt 990 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Mitglieder der BDZV-Landesverbände erhalten bei Angabe des Codes „BDZV“ darüber hinaus einen Rabatt von 100 Euro.

zurück