Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. September 2001 | Digitales

BDZV-Umfrage: Online-Aktivitäten von Städten und Gemeinden

Mitte Juni startete der BDZV Umfragen bezüglich der Online-Aktivitäten von öffentlichen oder halböffentlichen Institutionen (Städte, Gemeinden, Industrie- und Handelskammern, etc.) sowie zur Bedeutung des Internet-Access-Providings für Zeitungsverlage. Zahlreiche Verlage haben bereits geantwortet, noch stehen aber auch viele Antworten aus. Wenn – wie es das Ziel des BDZV und der Landesverbände ist – weiterhin frühzeitig auf mit Verlagsinteressen kollidierende Aktivitäten öffentlich-rechtlicher Organisationen im Internet reagiert werden soll, muss dem eine noch breitere Datenbasis zugrunde liegen. Gleiches gilt für Gespräche der Politik über den aktuellen Entwurf einer „Telekommunikationsüberwachungsverordnung“ (TKÜV). Diese könnte für Access-Provider immense Kosten verursachen. Verlage, die bisher noch nicht geantwortet haben, werden hiermit herzlich gebeten, dies nachzuholen. Die Fragebögen können angefordert werden über:

BDZV,
Kommunikation + Multimedia,
Telefon 030/726298-212,
E-Mail biallas@bdzv.de

zurück