Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Januar 2009 | Veranstaltungen

BDZV-Training: Total Lokal

Nachrichten „aus meiner Straße“, Tipps für den Einkauf um die Ecke oder Veranstaltungsinfor­mationen finden online immer größere Resonanz bei Nutzern und Werbekunden. Bisher sind Inter­netangebote mit solchen „hyperlokalen Inhalten in Deutschland jedoch noch ein junges Phänomen“. Vor diesem Hintergrund laden BDZV und ZV Zeitungs Verlag Service GmbH am 17. Februar 2009 in Köln zu einem Fachtag „Total Lokal – Was beim Leser und Werbekunden ankommt“ ein, um anhand erfolgreicher Best Practice-Bei­spiele zu zeigen, wie sich Reichweiten und Um­sätze nachhaltig steigern lassen. Das Ziel: Bevor fremde Anbieter diesen interessanten Markt er­schließen, sollten Zeitungsverlage die lokale Ge­schäfts- und Erlebniswelt konsequent im Internet abbilden. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach der Einbindung der lokalen Wirtschaft, der Rolle be­gleitender Printangebote, der Einbindung nutzer­generierter Inhalte und den notwendigen techni­schen Features. Als Experten stehen Rede und Antwort: IFRA-Senator Frank Meik (Berlin), Katja Riefler, (RI Solutions, München), Martin Hub­schneider (Yellowmap AG, Karlsruhe), Helmut Hoffer von Ankershoffen (WeFind AG, Berlin), Jochen Herrlich (Axel Springer AG, Hamburg), Thomas Faltin, (Stuttgarter Zeitung Verlagsge­sellschaft mbH), Peter Bettin (allesklar.com AG, Siegburg) und Norbert Sauermann (lokalisten media GmbH, München). Moderator der Veran­staltung ist Thomas Breyer-Mayländer, Professor für Medienmanagement und Dekan der Fakultät Medien und Informationswesen der Hochschule Offenburg. Die Teilnahmegebühr beträgt 495 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer für Teilnehmer aus den Mitgliedsverlagen der BDZV-Landesver­bände; Nichtmitglieder zahlen 595 Euro.

zurück