Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Juli 2012 | Allgemeines

BDZV-Jahrespressekonferenz am 17. Juli in Berlin

Zur diesjährigen Jahres-Pressekonferenz lädt der BDZV am Dienstag, 17. Juli, ab 10.30 Uhr in die Bundespressekonferenz in Berlin ein. Dabei wird BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff umfangreich auf die politische Agenda der Zeitungsbranche eingehen und unter anderem die Notwendigkeit des Leistungsschutzrechts erläutern.

Weitere Schwerpunkte sind die wirtschaftliche Lage der deutschen Zeitungen sowie die Digitalstrategie der Verlage. Mehr denn je setzen die Zeitungen auf Paid Content im stationären Internet und entwickeln innovative Angebote für Smartphones und Tablet-PCs. Gut 300 Apps von Zeitungsverlagen zählt der BDZV mittlerweile, ein Großteil davon kostenpflichtig.

 

Datum: 17. Juli 2012

Uhrzeit: 10.30 Uhr

Ort: Gebäude der Bundespressekonferenz (Schiffbauerdamm 40, Berlin)

Gesprächspartner:

Dietmar Wolff, BDZV-Hauptgeschäftsführer

Jörg Laskowski, Geschäftsführer Verlagswirtschaft

Hans-Joachim Fuhrmann, Leiter Abteilung Kommunikation & Multimedia


Anmeldung bei: Kathrin Biallas, Telefon 030 / 72 62 98 211, E-Mail biallas(at)bdzv.de

zurück