Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. November 2008 | Namen und Nachrichten

Bayerischer Printmedienpreis: Ehrung für Ellinor Holland

Die Verlegerin der „Augsburger Allgemeinen“, Ellinor Holland, ist am 30. Oktober 2008 für ihr Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Printmedienpreises ausgezeichnet worden. Mit diesem erstmals vergebenen Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten wurde, wie die Bayerische Staatskanzlei dazu bekannt gab, Elli­nor Holland als „eine der wenigen Frauen an der Spitze eines großen Medienhauses und Verle­gerpersönlichkeit“ gewürdigt. Sie habe stets jour­nalistisches Gespür und Unternehmergeist mit sozialer Verantwortung verbunden. 2008 wurde der Bayerische Printmedienpreis erstmals bun­desweit ausgeschrieben („BDZV Intern“ berich­tete). In der Kategorie „Herausragende unter­nehmerische Leistung im Medienbereich“ ging die Auszeichnung an den (Online-) Lesesaal der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Seit Februar 2008 stellen hier das Feuilleton der „F.A.Z.“ und die Redaktion von FAZ.net im F.A.Z. Lesesaal ver­schiedene Bücher und Buchreihen auf unter­schiedliche Weise den Lesern vor: Als Audiodatei und Videostream, flankiert von Foren mit Exper­ten und Begleitmaterial. Das Projekt Lesesaal sei der „gelungene und faszinierende Versuch, eine literarische Öffentlichkeit im Internet aufzubauen“, sagte dazu Laudator Jürgen Scharrer, Chefre­dakteur der Branchenzeitschrift „Horizont“. Au­ßerdem auf der Nominiertenliste: „Pfiffikus“, ein crossmediales Angebot der „Main-Post“ in Würz­burg für Kinder. Der Bayerische Printmedienpreis wird von der Bayerischen Staatsregierung in Kooperation mit dem Verband Bayerischer Zei­tungsverleger (VBZV), Verband Druck und Me­dien Bayern (vdmb) und dem Verband der Zeit­schriftenverlage in Bayern (VZB) vergeben.

zurück