Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Juli 2001 | Namen und Nachrichten

Axel Springer Verlag strukturiert Regionalzeitungsgeschäft um

Der Axel Springer Verlag strukturiert sein Regionalzeitungsgeschäft neu. Michael Meyer-Böhm, seit 1994 Verlagsgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Hamburg, übernimmt zum 1. August 2001 die Leitung dieser neu geschaffenen Regionalzeitungsgruppe. Dazu gehören "Hamburger Abendblatt", "Berliner Morgenpost", "BZ"/"BZ am Sonntag" sowie Beteiligungen an Regionalzeitungen wie "Lübecker Nachrichten", "Ostsee-Zeitung" und "Leipziger Volkszeitung". Der bisherige Verlagsgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Berlin, Harald Wahls, verlässt das Unternehmen aus persönlichen Gründen. Auch Ralf Kogeler, Finanzchef des Axel Springer Verlags, wird auf eigenen Wunsch demnächst aus dem Vorstand ausscheiden. Der Aufsichtsrat werde über den genauen Zeitpunkt und die Nachfolge entscheiden, sobald entsprechende Verhandlungen abgeschlossen seien, hieß es. Kogeler gehörte seit Mitte Juni 1999 dem Vorstand an und war zunächst für den Bereich Elektronische Medien zuständig. Im Juli 2000 übernahm er das Finanzressort.

Internet: www.asv.de

zurück