Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Oktober 2009 | Kinder-Jugend-Zeitung

Axel Springer unterstützt „Jugend denkt Zukunft“

Wie Printprodukte der Zukunft aussehen könnten, diskutierten vom 5. bis 9. Oktober 2009 Hamburger Schüler in der zur Axel Springer AG gehörenden Offsetdruckerei Ahrensburg. Im Rahmen der Innovationsinitiative „Jugend denkt Zukunft“ wurden Jugendliche zu Beratern und entwarfen Printmedien für das Jahr 2020. Dazu lernten die Teilnehmer im Alter zwischen 15 und 17 Jahren zunächst die Arbeit in der Druckerei kennen und diskutierten dann gemeinsam über gesellschaftliche Trends sowie technische Inno­vationen der Medienbranche. Von der Produkt­idee über die Wirtschaftlichkeit bis hin zur Nach­haltigkeit durchleuchteten sie alle Aspekte eines Innovationsprozesses. Die vorgestellten Ideen der Schüler gehen nun in den regionalen und bundesweiten Wettbewerb von „Jugend denkt Zukunft“ ein. Hier werden sie von einer Jury aus Wirtschaftsvertretern und Zukunftsforschern ausgewertet. Die fünfte bundesweite Prämierung findet 2010 in Berlin statt.

zurück