Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Oktober 2005 | Namen und Nachrichten

Axel-Springer-Preis für junge Journalisten

Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten ist zum 15. Mal ausgeschrieben worden. Bewerber, die nicht älter als 33 Jahre sind, können Arbeiten in den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen und Internet einreichen. In den drei letztgenannten Kategorien werden je drei Preise in Höhe von 5.000 Euro, 4.000 Euro und 2.500 Euro vergeben. In der Kategorie Print gibt es drei erste Preise in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Sie wurde für das Jahr 2006 neu definiert; diesmal würdigt die Jury lokale/regionale Beiträge, nationale Beiträge (inklusive des deutsprachigen europäischen Raums) sowie Beiträge für Wochen- beziehungsweise Monatspublikationen. Damit soll die „Chancengleichheit für die einzelnen Zeitungsformate“ erhöht und „Vergleichbares bewertet“ werden, sagte dazu Knut Teske, Leiter der Journalistenschule Axel Springer. Die Preisverleihung findet am 3. Mai 2006 in Berlin statt. Beiträge können von Einzelpersonen, Verlagen, Rundfunkanstalten, Produktionsgesellschaften, Contentprovidern und vergleichbaren Einrichtungen vorgelegt werden. Es besteht die Möglichkeit, sich in mehreren Kategorien zu bewerben. Allerdings dürfen sich ehemalige Preisträger nicht noch einmal in derselben Kategorie beteiligen. E-Mail aspreis(at)axelspringer.de (Print, TV, Hörfunk), aspreis-online(at)axelspringer.de (Internet).

zurück