Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Mai 2009 | Namen und Nachrichten

Axel Springer macht Mitarbeiter zu Aktionären

Die Axel Springer AG will ihre Mitarbeiter künf­tig stärker am Erfolg des Unternehmens beteili­gen und deshalb ein Gratisaktien- und Aktienbe­teiligungsprogramm umsetzen. „Schon lange haben wir den Wunsch, Mitarbeiter zu Aktionären zu machen und sie auf diese Weise künftig un­ternehmerisch noch stärker mit Axel Springer zu verbinden“, erläuterte Konzernchef Mathias Döpf­ner anlässlich der Hauptversammlung des Kon­zerns am 23. April 2009 in Berlin. Durch das Programm, an dem 8.000 der rund 10.500 Mitar­beiter von Axel Springer freiwillig und einmalig teilnehmen können, wolle man die Belegschaft auch an künftigen Wertsteigerungen teilhaben lassen. Die Mitarbeiter erhalten unter bestimmten Bedingungen vier Gratisaktien sowie die Möglich­keit, ihren individuellen Bonusbetrag in Aktien umzuwandeln. Für beide Optionen gelten Halte­fristen.

zurück