Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Juli 2010 | Lob und Preis

Axel Springer AG ehrt beste Nachwuchsjournalisten

Johannes Bruggaier („Kreiszeitung“, Syke), Ka­ren Krüger („Frankfurter Allgemeine Zeitung“) und Johannes Gernert („Sonntaz“) heißen die diesjäh­rigen Sieger des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten in der Kategorie Print und erhalten dafür jeweils 6.000 Euro Preisgeld. Niklas Schenck wurde für seinen auf www.faz.net er­schienenen Beitrag „Die zweite Chance – Eine Audio-Slideshow über Andreas Krieger“ mit dem mit 4.000 Euro dotierten zweiten Preis im Bereich Internet geehrt. Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten ist mit insgesamt 64.000 Euro dotiert und wird seit 1991 zur Förderung und Würdigung von Nachwuchsjournalisten vergeben.

zurück