Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Januar 2004 | Namen und Nachrichten

Auszubildende gründen Verlag und Lifestyle-Magazin

Verantwortung für das eigene Unternehmen dürfen die Auszubildenden Verlagskaufleute übernehmen, die am Erich-Brost-Berufskolleg zur Schule gehen: Seit 2001 nämlich konzipiert, produziert und vertreibt der jeweilige Lehrgang innerhalb des so genannten „fakultativen Lernfelds für Verlagskaufleute“ ein Lifestyle-Magazin und einen parallelen Online-Auftritt. Dabei legt jeder Jahrgang seinen Stolz darein, das „prints“ genannte Projekt weiter zu optimieren. Statt der ursprünglich 3.000 kostenlos an Schüler der gymnasialen Oberstufe in Essen verteilten Magazine werden mittlerweile 5.000 gedruckt und an die Zielgruppe gebracht. Die Seitenzahl wuchs von 30 auf 40. Mittlerweile wurde das Projekt durch die Gründung eines Verlags abgerundet, bei dem sich die Schüler auf der Suche nach einer geeigneten Rechtsform für die eines eingetragenen Vereins entschieden. Seit 2003 wird „prints“ im Rahmen des Projektwettbewerbs Schulen und Unternehmen von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gefördert. Kontakt: Erich-Brost-Berufskolleg, Michaela Korte, Telefon 0201/2476530, E-Mail mail@michaela-korte.de.

 

Internet: www.prints-web.de

zurück