Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Dezember 2017 | Lob und Preis

Ausschreibung: Bis zum 28. Januar 2018 für den n-ost-Reportagepreis bewerben

n-ost.jpgMit dem n-ost-Reportagepreis prämiert das Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung 2018 zum zwölften Mal Journalistinnen und Journalisten für Reportagen aus Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas, die 2017 in deutschsprachigen Medien erschienen sind. Bis zum 28. Januar kann man sich um die Auszeichnung bewerben.

Der n-ost-Reportagepreis wird in den Kategorien Text, Radio und Foto vergeben. Möglich sind auch kategorieübergreifende Einsendungen, wie beispielsweise Multimedia-Reportagen oder Audio-Slideshows. In jeder der drei Kategorien werden ein Preisträger (mit jeweils 2.000 Euro) und zwei Nominierte (mit jeweils 300 Euro) prämiert. Die neun ausgezeichneten Beiträge werden im Rahmen einer Preisverleihung präsentiert, die Mitte Juni 2018 in Berlin stattfindet.

Die eingereichten Reportagen müssen zwischen 1. Januar 2017 und 31.Dezember 2017 in einem deutschsprachigen Print- oder Onlinemedium veröffentlicht worden sein. Bewerben können sich Redakteure, Journalisten, Fotografen, Volontäre, Schüler an Journalistenschulen oder Studierende fotografischer Fachrichtungen.

Alle Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zum Bewerbungsverfahren finden sich unter n-ost.org/74-Reportagepreis.

Kontakt:
Salome Ast
Telefon 030-2593283-26
reportagepreis@n-ost.org

zurück