Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Juni 2002 | Namen und Nachrichten

Ausbildungsrekord bei Druck- und Medienberufen

Erstmals in der Geschichte der Druck- und Medienwirtschaft wurde die „magische Grenze“ von 20.000 Ausbildungsverhältnissen überschritten, berichtet der Bundesverband Druck und Medien (bvdm). Im Jahr 2001 habe es 21.745 Ausbildungsverhältnisse gegeben, das bedeute ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 10,3 Prozent. Spitzenreiter waren die Mediengestalter für Digital- und Printmedien mit 12.841 Ausbildungsverträge (+19 Prozent); die Drucker legten um 2,3 Prozent zu, die Siebdrucker um 3,1 Prozent; bei den Buchbindern gingen die Ausbildungszahlen gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent zurück. Neu abgeschlossen wurden im Jahr 2001 insgesamt 8.710 Ausbildungsverträge (+2,9 Prozent). Von den 21.745 Auszubildenden sind 38,1 Prozent Frauen (8.289). Dabei liegt ihr Anteil bei den Mediengestaltern bei 55,3 Prozent, in der Drucktechnik bei 9,8 Prozent und in der Druckweiterverarbeitung bei 22,3 Prozent. Kontakt: bvdm, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 0611/803181, E-Mail as@bvdm-online.de.

 

Internet: www.bvdm-online.de

zurück