Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Februar 2014 | Allgemeines

Augsburger Schülerzeitung „Volltreffer“ erhält BDZV-Sonderpreis

Preisverleihung mit Bundesratspräsident Stephan Weil am 30. Juni 2014 in Berlin

Themen: Bewegtbild, Jugendpresse, Junge Leser, Online

Der BDZV zeichnet den „Volltreffer“ im Rahmen des diesjährigen Schülerzeitungswettbewerbs der Länder als bestes crossmedial erscheinendes Schülermagazin Deutschlands aus. Das Blatt der Augsburger Albert-Einstein-Mittelschule überzeugte die Jury durch eine „hoch professionelle Verknüpfung der Druckausgabe mit der multimedial sehr ansprechenden Website www.volltreffer-online.de“.

So findet sich dort neben umfangreichen Fotostrecken und selbstproduzierten Radiosendungen auch „Volltreffer-TV“, das zeitungseigene Bewegtbildangebot mit Videointerviews und Filmen über das Schulleben. Zur Interaktion mit den Usern können Artikel kommentiert und via Twitter, Google+ oder Facebook geteilt werden. Und für den schnellen Nachrichtenkonsum in der Pause steht sogar eine mobile-optimierte Version zur Verfügung.

Ergänzt wird das crossmediale Konzept durch QR-Codes, die die Leser des gedruckten „Volltreffers“ direkt zu weitergehenden Informationen auf die Zeitungswebsite führen. „Die junge Redaktion ist ein Vorbild dafür, wie eine Schülerzeitung den Schulalltag multimedial abbilden kann und damit zum meinungsstarken Sprachrohr der Schülerschaft wird“, begründete Hans-Joachim Fuhrmann, Mitglied der BDZV-Geschäftsleitung, die Entscheidung.

Der „Volltreffer“ ist bereits die achte Zeitung, die der BDZV im Rahmen des seit 2004 von der Jugendpresse Deutschland (Dachorganisation der Nachwuchsjournalisten) und der Kultusministerkonferenz organisierten Wettbewerbs für herausragende crossmediale Leistungen ehrt. In den vergangenen Jahren konnten sich über den mit 1.000 Euro dotierten Preis freuen: „Bunkerblatt’l“ (Gymnasium Fürstenried in München), „mittelpunkt“ von der Gesamtschule Hardt in Mönchengladbach, „INSIDE“ vom städtischen Gymnasium Sundern, „Innfloh“ vom Ruperti-Gymnasium aus Mühldorf am Inn (Bayern), „Graffiti“ (Realschule im bayerischen Rain), „GAG“ vom Gymnasium Augustinianum in Greven (Nordrhein-Westfalen) und „Wooling“ vom Oberland-Gymnasium im sächsischen Seifhennersdorf.


Die Preisverleihung findet in Anwesenheit des amtierenden Bundesratspräsidenten Stephan Weil am 30. Juni 2014 im Bundesrat in Berlin statt. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.schuelerzeitung.de.


Die BDZV-Sonderpreisträger von 2012, „mittelpunkt“ aus Mönchengladbach, präsentieren ihre Konzepte zur Ansprache von Heranwachsenden auf der 9. Konferenz „Junge Zielgruppen“ am 25. Februar 2014 in Berlin.


zurück