Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Juli 2003 | Marketing

Augsburger Lehrstellenoffensive

Die „Augsburger Allgemeine“ und die „Allgäuer Zeitung“ haben gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer für Augsburg und Schwaben sowie der Handwerkskammer für Schwaben am 21. Juni 2003 eine gemeinsame Lehrstellenoffensive gestartet. Unterstützt wird die Aktion durch die von der bayerischen Staatsregierung und von Organisationen der bayerischen Wirtschaft getragene Initiative „Ausbilden in Bayern“. Ziel ist es, auf Schulabgänger ohne Ausbildungsplatz durch Veröffentlichung von Lehrstellengesuchen aufmerksam zu machen. Ausbildungsbetriebe erhalten einen umfangreichen Überblick über potenzielle Bewerber. Die Lehrstellenwünsche werden gesammelt und von den Zeitungen am 8. Juli 2003 kostenlos in der gedruckten Ausgabe und im Internet veröffentlicht. Daneben geben die beteiligten Blätter ausführliche Informationen und Tipps rund um das Thema Berufswahl und Bewerbung und stellen in einer täglichen Rubrik interessante Lehrberufe vor, die weniger bekannt oder auch neu im Ausbildungsangebot der Unternehmen sind. Kontakt: Augsburger Allgemeine, Sandra Braeucker, Telefon 0821/7772375, E-Mail sandra.braeucker@augsburger-allgemeine.de.

 

Internet: www.augsburger-allgemeine.de/lehrstellenoffensive

zurück