Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Juli 2003 | Digitales

„Augsburger Allgemeine“ nun auch als E-Paper

Die „Augsburger Allgemeine“ hat am 1. Juli eine „E-Paper-Ausgabe“ gestartet. Die digitale Version gibt es für alle 16 Lokalausgaben sowie für die Lokalteile Kempten, Kaufbeuren und Memmingen des Allgäuer Zeitungsverlags in Kempten, an dem die Augsburger Mediengruppe Presse-Druck zur Hälfte beteiligt ist. Der Chefredakteur der „Augsburger Allgemeinen“, Rainer Bonhorst, und Verlagsleiter Stefan Hilscher sehen in dem neuen Produkt „vor allem eine Ergänzung zur gedruckten Ausgabe“ mit Potenzialen unter anderem bei Privatpersonen und Unternehmen außerhalb des Verbreitungsgebietes, bei Auslandabonnenten oder Regierungsstellen und Beziehern von mehreren Lokalausgaben. Abonnenten der gedruckten Zeitung bekommen eine zusätzliche E-Paper-Ausgabe künftig für 7,50 Euro im Monat; wer die „Augsburger Allgemeine“ ausschließlich digital lesen möchte, bezahlt 18,50 Euro; das Printabo kostet derzeit 21,70 Euro. Die technische Umsetzung lag in den Händen der Hamburger Digital Collections (DC) Verlagsgesellschaft. Kontakt: Augsburger Allgemeine, Gerd Horseling, Telefon 0821/777-2770, E-Mail gerd.horseling@augsburger-allgemeine.de.

 

Internet: www.augsburger-allgemeine.de

zurück