Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Oktober 2008 | Ausland

Asien-Stipendien 2009

Der Veranstalter IJP Internationale Journalis­ten-Programme hat für 2009 sechs Stipendien für junge Journalisten aus Deutschland ausgeschrie­ben, die während eines zweimonatigen Arbeits­aufenthalts in verschiedenen Ländern Asiens journalistisch tätig sein wollen. Ziel ist es, die Teilnehmer mit Wirtschaft und Politik dieser Re­gion vertraut zu machen und ihnen „unbeschwert von den Produktionszwängen der täglichen Be­richterstattung einen nachhaltigen Eindruck von den kulturellen Besonderheiten der Region“ zu verschaffen. Neben der eigenen Recherche sol­len auch der Kontakt zu einheimischen Kollegen und die Erfahrung des journalistischen Arbeitens in einem fremden Umfeld gefördert werden. Zur Auswahl für die zweimonatigen Arbeitsaufenthalte an englischsprachigen Medien stehen die Länder Indonesien, Südkorea, Volksrepublik China/ Hongkong und Indien. Bewerber, die zwischen 28 und 38 Jahre alt sind, über sehr gute Englisch­kenntnisse verfügen und als regelmäßige Mitar­beiter, Volontäre oder Redakteure an deutschen Medien arbeiten, wenden sich bis zum 30. No­vember 2008 an: IJP-Asia-Pacific-Fellowship, Martina Johns, E-Mail johns(at)ijp.org. Das Stipen­dium ist mit 3.300 Euro ausgestattet. Ein Eigen­beitrag der Stipendiaten wird erwartet. Das Prog­ramm beginnt Anfang Mai 2009 mit einer dreitä­gigen Einführungsveranstaltung in Berlin gemein­sam mit den asiatischen Stipendiaten, die parallel deutsche Medien kennenlernen sollen. Ein vorbe­reitender Sprachkurs in der jeweiligen Landes­sprache wird mit bis zu 300 Euro unterstützt.

zurück