Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Dezember 2007 | Namen und Nachrichten

AS-Förderwettbewerb SCOOP! entschieden

Das Gewinner-Projekt im Ideenwettbewerb SCOOP! der Axel Springer Akademie (Berlin) ist die Zeitschrift „Humanglobaler Zufall“. Sie will sich mit der vernetzten Welt beschäftigen, von Men­schen und ihren Geschichten rund um den Erdball erzählen. Ideengeber und für Entwicklung und Umsetzung verantwortlicher Redakteur ist Dennis Buchmann, Diplom-Biologe und Absolvent der Deutschen Journalistenschule. Die erste Ausgabe von „Humanglobaler Zufall“ soll im Frühjahr 2008 erscheinen. Die Jury habe sich für das Projekt entschieden, weil es das Thema Glo­balisierung so originell aufbereite, sagt dazu Jan-Eric Peters, Gründungsdirektor der Axel Springer Akademie und Jury-Vorsitzender von SCOOP!. Den Förderwettbewerb hatte die Axel Springer Akademie im Juli 2007 ausgeschrieben („BDZV Intern“ berichtete). Fast 2.000 Nachwuchsjourna­listen, Medienprofis und Kreative im Alter „zwi­schen zehn und 83 Jahren“ meldeten sich mit ihren Ideen für ein kreatives Medienprojekt. Die Axel Springer Akademie realisiert das SCOOP!-Projekt zunächst einmalig über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren mit einem Förderbeitrag von bis zu 500.000 Euro.

zurück