Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Dezember 2014 | Namen und Nachrichten

Arsenschek Direktor der Akademie der Bayerischen Presse

Robert Arsenschek wird ab dem 1. Januar 2015 neuer Direktor der Akademie der Bayerischen Presse (ABP). Er folgt auf Martin Kunz, der zum 1. Oktober als Chefredakteur zur „ADAC Motor­welt“ gewechselt ist. Derzeit ist Arsenschek Seite-Drei-Chef und Chefreporter des „Münchner Mer­kur“. Zugleich engagiert er sich in der journalisti­schen Aus- und Weiterbildung als Dozent an der Deutschen Journalistenschule (DJS), am Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) sowie an der ABP selbst. Er unterrichtet zudem als Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuvor arbeitete der Journa­list für die „Süddeutsche Zeitung“ und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

zurück