Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. November 1998 | Namen und Nachrichten

Allgäuer Medienzentrum eingeweiht

Als die "modernste Zeitungsdruckerei Deutschlands" bezeichnete der bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu das neue Druck- und Verlagsgebäude des Allgäuer Zeitungsverlags, das am 2. Oktober 1998 in Kempten mit einem großen Festakt eingeweiht wurde. Die Investition von rund 100 Millionen Mark war, wie das Unternehmen dazu mitteilt, notwendig geworden, weil der bisherige Standort am Rand der Innenstadt keinen Raum für die notwendigen Erneuerungen und Erweiterungen der technischen Anlagen ließ. Herausgeber Günter Holland würdigte das neue Allgäuer Medienzentrum als ein "Symbol des Vertrauens" in die Zukunft der Zeitung. Das gedruckte Wort werde trotz Online und Internet in den kommenden Jahrzehnten für die Menschen unverzichtbar bleiben. Herausgeber Georg Fürst von Waldburg-Zeil lobte das neue Haus als einen "Markstein in der Geschichte unseres Unternehmens und unserer Allgäuer Heimat". Anläßlich der offiziellen Einweihung des Allgäuer Medienzentrums ist eine 56 Seiten starke, durchgehend vierfarbige Sonderbeilage erschienen, die die Planung des Neubaus ausführlich dokumentiert und den Allgäuer Zeitungsverlag vorstellt.

zurück