Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Juni 2002 | Namen und Nachrichten

Albert Mayer verlässt Mediengruppe Rheinische Post

Dr. Albert Mayer verlässt nach 15-Jähriger Tätigkeit in der Geschäftsführung der Mediengruppe Rheinische Post in Düsseldorf das Unternehmen. Die Gremien des Verlagshauses entsprachen damit dem Wunsch Mayers, der aus gesundheitlichen Gründen seine Lebensplanung verändert habe, teilte die Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft mbH mit. Mayer verantwortete in der Geschäftsführung über zehn Jahre lang die Marktbereiche (Vertrieb, Anzeigen, Werbung) der „Rheinischen Post“ und führt zuletzt den Fachbereich elektronische Medien in der Holding-Geschäftsführung der Mediengruppe. Mayer gehörte zu den Gründern des lokalen Hörfunks in Nordrhein-Westfalen und ist seit 1994 Vorsitzender des Aufsichtsrats von Radio NRW. Die Ansiedlung von CNN Deutschland und des Projekts GIGA TV im Düsseldorfer Medienhafen seien maßgeblich auf seine Initiative zurückgegangen, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Nach dem Ausscheiden aus der Geschäftsführung werde Mayer der Unternehmensgruppe als Berater erhalten bleiben. Kontakt: Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft mbH, Caren Schulten, Telefon: 0211/505-1652

zurück